.

  • Systemisches Coaching.

    Systemisches Coaching bezeichnet ein Beratungsformat zur Unterstützung bei alltäglichen Fragen der persönlichen Lebensführung im beruflichen und privaten Bereich.

    Der Begriff Coaching wird als Sammelbegriff für unterschiedliche Settings verwendet z.B. Einzelcoaching, Karrierecoaching, Teamcoaching, Businesschoaching oder Projektcoaching.

    Bert Hellinger hat in seiner Arbeit drei grundlegende Gesetzmäßigkeiten erkannt, nach denen (Familien-) Systeme funktionieren:

    1) Das Recht auf Zugehörigkeit
    2) Ordnung (Vorrang des Früheren vor dem Späteren)
    3) Ausgleich von Geben und Nehmen

    Überall dort, wo Menschen in Beziehung treten, entsteht ein System. Familie, Partnerschaft, Freunde, Arbeits­kollegen, Chef. Jede Begegnung spiegelt eine Person aus deinem Familiensystem.

    Bei der systemischen Arbeit ist es immer wieder faszinierend, dass eine fremde Person als Stellvertreter sich in die fremde Energie einfühlen kann und somit deren Gefühle, Worte sprechen oder gar die gleichen Symptome erleben kann. Somit wird auf dem morphogenetischen Feld alles sichtbar und die Personen auf dem Feld kommen in Bewegung. Es wird sichtbar, wer in welcher Beziehung zueinander steht und welche Spannungen erkennbar sind. Der Klient/ Klientin kommt mit einem Anliegen, welches wir zusammen besprechen und wir erarbeiten eine gute Lösung.

    Das Systemische Coaching kannst du in der Gruppe erleben. In der Gruppe ist natürlich die Energie höher und du kannst dir dein Anliegen besser als Beobachter von außen ansehen. Für manche ist der Einstieg in dieses Coaching-Format entspannter, wenn wir im Einzelsetting beginnen.
    Du entscheidest.

    Freue mich sehr über deinen Anruf.

    Deine Gabriele Krätzer


  • Finde dein Glück in dir.